• Ausflüge rund um Niederhausen und Umgebung

    Ausflugsziele

    Kultur, Sport, Familienaktivitäten. "Ham wir alles!"

Bild

Ob eine Besichtiung einer der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, gemütliches Bummeln durch eine der nahe gelegenen Städte, oder eine Freizeitaktivität mit der Familie. In unserer Region wird für jeden etwas geboten.

"Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken."

... soll Goethe angeblich gesagt haben. Man weiß das allerdings nicht genau, auch wenn dieses nicht allzu ernst zu nehmende Zitat einen tiefen poetischen Wahrheitsgehalt hat. Was wir allerdings wissen ist: Es gibt sehr guten Wein an der Nahe. Der ideale Begleiter zu einem guten Essen. Winzer mit Leidenschaft und Herzblut aus Traditionsweingütern und Restaurants und Gutshöfe, die guten Wein mit kulinarischen Spezialitäten verbinden können finden Sie nachfolgend.

  • Bild
    Weingut Jakob Schneider | Niederhausen

    Seit 1575 widmet sich dieses traditionsreiche Familienunternehmen dem Wein. Von den Reben der Steillagen rund um Niederhausen wandert der Riesling schlussendlich in die Flasche. Die mineralhaltigen Böden der unterschiedlichsten Gesteinsformationen unserer Landschaft verleihen dem Riesling seinen differenzierten Charakter. Gönnen Sie sich eine Weinprobe, Sie werden begeistert sein.

  • Bild
    Restaurant & Vinothek Hermannshöhle

    Restaurant und Vinothek befinden sich im ehemaligen Fährhaus aus dem 16. Jahrhundert. Die Fähre stellte bis zum Erbau der Luitpoldbrücke eine wichtige Verbindung zwischen der bayrischen und der preußischen Seite dar. Heute können Sie dort eine gute Küche und Weine aus der Naheregion in gemütlicher Atmosphäre genießen.

  • Bild
    Weingut Buchenländerhof | Norheim

    Ein Besuch im Restaurant des Weingutes im etwa 3 km entfernten Nachbarort Norheim lohnt sich. Hier können Sie Weine direkt vom Erzeuger verkosten. Dazu verwöhnt Sie die Küche des Gutshofes mit köstlichen Speisen, sei es als Begleiter zu einer Weinprobe, oder als vollständige Mahlzeit.

Besucherbergwerk Schmittenstollen

Das ehemalige Quecksilberbergwerk liegt am Lemberg in der Gemarkung Niederhausen. Ende der 1970er Jahre wurde der Stollen freigelegt und für Besucher geöffnet. Das einzige Quecksilber-Besucherbergwerk Mitteleuropas wurde 1438 erstmals urkundlich erwähnt. Das Bergwerk ist von Niederhausen aus in ca. 30 Minuten zu Fuß zu erreichen. Mit dem Auto kommen Sie über die Ortschaft Feilbingert zum Bergwerk.

Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen 11.00 bis 18.00 Uhr oder nach Anmeldung. Führungen finden von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Rentieralm Niederhausen

Eine Tour mit den Rentieren der Alm durch die Weinbergslagen der Umgebung ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein. Die Alm ist über den Weinwanderweg Niederhausen gut zu erreichen. Für Anreisende mit dem PKW steht ein Parkplatz zwischen Niederhausen und Hüffelsheim zur Verfügung. Von dort ist es dann nur noch ein kleiner Fußmarsch zu den Rentieren.